News

ProVes-Ergebnistagung

Nach drei Jahren Laufzeit ging im Sommer 2012 die Arbeit im ProVes-Projekt zur Professionalisierung von Dienstleistungsarbeit zu Ende – in den Verkehrsunternehmen wird sie jedoch auch danach eine wichtige Rolle spielen.

Am 26./27. Juni 2012 trafen sich in Köln etwa 60 Teilnehmer/innen um die Ergebnisse des ProVes-Projektes zu erfahren und gemeinsam aktuelle Themen der Personalarbeit zu diskutieren. Der erste Tag stand unter dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ während am zweiten Tag der Blick auf Europa, Deutschland und das „große Ganze“ gerichtet wurde.

ProVes-Projektrundbrief 4 - Schwerpunkt: Demografiefestigkeit

Der vierte und somit letzte Projektrundbrief im ProVes-Projekt behandelt das Thema Demografiefestigkeit, dem sich schwerpunktmäßig die Dresdner Verkehrsbetriebe AG gewidmet hat. Inhaltlich werden beispielsweise Ergebnisse einer 2011 durchgeführten Mitarbeiterbefragung der DVB AG zum Thema Demografie präsentiert sowie Interviews mit dem Betriebsratsvorsitzenden und dem Vorstand Betrieb und Personal geführt.

Laden Sie sich das Dokument direkt beim Projekt ProVes herunter oder nutzen Sie den Anhang dieser Seite.

Konferenz „Berufsbildungsexport durch deutsche Anbieter“ - 24. und 25. Mai in Berlin

Im Sinne eines zielorientierten Austausches zwischen unternehmerischer Praxis und
wissenschaftlicher Flankierung findet am 24.-25. Mai 2012 in Berlin die erste Konferenz zum deutschen Berufsbildungsexport im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunktes statt. Im Mittelpunkt stehen dabei Bedarfe, Herausforderungen und Chancen eines auf Nachhaltigkeit angelegten Exports von beruflichen Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen deutscher Anbieter.

Professionalisierung für Dienstleistungsarbeit

Die Veröffentlichung "Gute Arbeit Ausgabe 2012 - Arbeitspolitik im Aufschwung? Gegen die Ökonomie der Maßlosigkeit" beinhaltet einen Artikel von Klaus Zühlke-Robinet zum Förderschwerpunkt "Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit" sowie ServProf.

Den Artikel "Professionalisierung für Dienstleistungsarbeit" können Sie im angehängten PDF als Volltext lesen.

Einen Auszug finden Sie nachfolgend:

Pflegewert Fachkonferenz - Mitarbeiter gewinnen und binden (29.11.2011 Köln)

Zum Abschluss des Forschungsprojektes „PflegeWert“ werden Untersuchungsergebnisse und konkrete Handlungsanregungen für Geschäftsführungen, Personalleitungen und Leitungskräfte vorgestellt, wie Mitarbeiterbin-dung durch Wertschätzung in Pflegeeinrich-tungen verbessert werden kann. Dabei bilden die folgenden fünf Ebenen den Untersuchungs- und Gestaltungsfokus:

17.01.2012: Politischer Abend in Berlin - Welchen Wert hat Pflege?

Zum Abschluss des Forschungsprojektes „PflegeWert“ werden Untersuchungsergebnisse und Handlungsanregungen vorgestellt und mit Vertreter(inne)n von Politik und Verbänden diskutiert, wie die Wertschätzung für die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen und in der Gesellschaft verbessert werden kann.

Leitungen und Träger von ambulanten und stationären pflegerischen Praxiseinrichtungen erkennen ihre arbeitsgestalterische Aufgabe und möchten in einen konstruktiven Dialog mit Vertretern und Entscheidungsträgern der Politik treten.

26./27.1.2012: Erste Tagung der Initiative Social Science Service Research (3sR) in München

Sozialwissenschaftliche Dienstleistungsforschung trägt zu einem komplexen Verständnis der gesellschaftlichen Prägung von Dienstleistungen bei und erschließt die Bedeutung von Dienstleistungen für Wirtschaft und Gesellschaft, für Arbeitskräfte und Kunden. Ihre Perspektiven reichen von der Makroebene der Dienstleistungskultur über die Mesoebene der Dienstleistungsorganisationen bis zur Mikroebene der Dienstleistungsinteraktion.

Call for Papers: Rostocker Dienstleistungstagung

Die Erforschung einzelner Dienstleistungen und ganzer Dienstleistungsbranchen hat national wie international einen zentralen Stellenwert erlangt. Der Forschungsbedarf ist aber weiterhin groß, da sich die bislang entwickelten Konzepte und Theorien zur Analyse von industriellen Aktivitäten nicht auf den Dienstleistungssektor mit seinen immateriellen Gütern übertragen lassen. Dies belegt nicht zuletzt dieanhaltende Diskussion um die Service Dominant Logic.

Dienstleistungstag.NRW am 27. September 2011 in Düsseldorf

Mit dem EU-Ziel2-Wettbewerb WissensWirtschaft. NRW stärkt die nordrhein-westfälische Landesregierung die Entwicklung wissensintensiver Dienstleistungen im Land und will neue Anwendungsbereiche für sie entwickeln. Vor diesem Hintergrund möchten wir Ihnen die bisherigen Ergebnisse des Wettbewerbs vorstellen, um Ihnen die Potenziale wissensintensiver Dienstleistungen aufzuzeigen. Wir laden Sie herzlich ein zum Dienstleistungstag.NRW.

Alle weiteren Informationen finden Sie im angehängten Flyer.

Abschlusstagung „ProWert“ am 19. September 2011 in Bielefeld

Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit haben nicht nur eine große Bedeutung für die individuelle Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeitenden, sondern wirken auch auf Arbeitsmotivation, Leistungsfähigkeit, Produktivität und Qualität. Nicht zuletzt entscheidet erlebte Wertschätzung darüber, wie Mitarbeitende über ihren Arbeitgeber sprechen und wie stark sie sich mit der Einrichtung identifizieren. Erleben Mitarbeitende Wertschätzung, so können sie stolz auf ihre Arbeit sein und dieses auch nach Außen tragen.

Inhalt abgleichen