News

Grand Challenge in Service vom 21. bis 26. September 2010

Die Universität Cambridge richtet vom 21. bis 26. September die "Grand Challenge in Service" aus. Im Rahmen der einwöchigen Veranstaltung sollen führende Wissenschaftler, Wirtschaftskräfte und Entscheidungsträger zusammenkommen um die zukünftigen Herausforderungen in den Bereichen Weiterbildung, Forschung, Praxis und Politik zu diskutieren.

Das Programm wird sich dabei an den aktuellen Forschungsthemen des Advanced Institute of Management Research (AIM) orientieren.

2. PflegeWert Praxisworkshop am 17.11.2010

Am Mittwoch, den 17.11.2010, wird der Projektverbund PflegeWert den 2. Praxisworkshop im Projekt durchführen. Unter dem Motto "Pflege ist stark" wird die CBT mbH in Köln bzw. in der Nähe von Köln Gastgeber eines Workshops sein, bei dem Pflegekräfte über Ihren Arbeitsalltag berichten werden und das Thema "Wertschätzung in der Pflege und für die Pflege" weiter diskutiert werden soll.

ESysPro-Fachtagung „Professionalisierung in der Energieberatung – Ergebnisse einer interdisziplinären Fallstudie“ am 6. September [UPDATE: Tagungsprogramm online]

Am Montag, dem 6. September 2010, richtet das Projekt ESysPro die Fachtagung „Professionalisierung in der Energieberatung – Ergebnisse einer interdisziplinären Fallstudie“ im SuperC der RWTH Aachen aus, in dem Grauzonen des Übergangs vom Beruf zu Profession untersucht werden.

Grauzonen des Übergangs vom Beruf zur Profession

præview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention

Die dritte Ausgabe der præview berichtet über aktuelle Forschungsergebnisse zum Zusammenhang zwischen Anerkennung, Wertschätzung und Gesundheit(srisiken) und stellt Initiativen aus Wissenschaft und Praxis zur Steigerung der Wertschätzung vor allem benachteiligter Berufsgruppen vor.

Einladung zum 2. wissenschaftlichen Nachwuchsworkshop des BMBF-Förderschwerpunktes "Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit"

Vom vom 30.09.2010 bis zum 1.10.2010 findet an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel im Rheingau der 2. wissenschaftliche Nachwuchsworkshop des BMBF-Förderschwerpunktes "Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit" statt.

Der Doktorandenworkshop bietet Ihnen eine sehr gute Gelegenheit, qualifiziertes Feedback zum eigenen Promotionsvorhaben zu erhalten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit andere Doktorandinnen und Doktoranden, die zu einem ähnlichen Thema forschen kennen zu lernen und sich mit Ihnen auszutauschen.

TAGUNG PiA "Dienstleistungsarbeit als kooperative Leistung von Kunde und Fachkraft" - am 15. und 16. Juli 2010

Das Verbundvorhaben PiA untersucht personenbezogeneDienstleistungen aus der Perspektive interaktiver Arbeit. Ein Hauptziel des Projekts besteht darin, interaktive Arbeitals eine komplexe und anspruchsvolle Leistung eigenerArt empiriebasiert weiterzuentwickeln. Gleichzeitig sollendie Forschungsergebnisse in Kooperation mit den beteiligtenDienstleistungsunternehmen in Gestaltungsmaßnahmenüberführt werden, um konkrete Verbesserungsmöglichkeitenfür die Praxis interaktiver Arbeit erproben zukönnen.

FACHTAGUNG „Dienstleistung als Kunst" 7. und 8. Juni 2010

Gute Dienstleistungsarbeit verlangt hohe Professionalität. Kunden wollen sich mit ihrem spezifischen Problemverstanden fühlen, verlangen individuelle Beratung und eine auf sie ganz speziell zugeschnittene Lösung.Professionelle Dienstleister sind erfolgreich, wenn sie sich auf einen gemeinsamen Weg mit ihren Kunden einlassen.Für den Umgang mit einem derart offenen und kreativen Prozess können sie viel von der Art und Weiselernen, wie Künstler handeln.

Studie: Es herrscht ein chronischer Pflegemangel im Krankenhaus

Köln und Berlin, 19. Mai 2010

Studie: Es herrscht ein chronischer Pflegemangel im Krankenhaus

Österreichische Konferenz für Berufsbildungsforschung 8. bis 9. Juli 2010

Vom 8. bis 9. Juli 2010 findet in Steyr zum zweiten Mal die Österreichische Konferenz für Berufsbildungsforschung statt. Die Konferenz bietet in zwei-jährigem Rhythmus eine regelmäßige Werkschau und Diskussion der österreichischen Berufsbildungsforschung.

Service erfolgreich gestalten - die DHPol-Dienstleistungsstudie für Einzelhandel und verwandte Branchen

Die DHPol-Dienstleistungsstudie ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördertes Forschungs- und Praxistransferprojekt. Ziel der DHPol-Dienstleistungsstudie ist es, Ursachen und Rahmenbedingungen für die Wertschätzung von Dienstleistungen zu untersuchen. Erfolgreiche Serviceleistungen messen sich an der Zufriedenheit Ihrer Kunden, den Service-Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter und der Organisation Ihres Betriebes.

Inhalt abgleichen