Gesamtkonzept

Projekt


Über folgende drei Arbeitsschritte wird dieses META Vorhaben realisiert:

  1. Durch einen „Blick nach Innen“ auf die im Rahmen des Förderschwerpunktes arbeitenden Fokusgruppen und ihre Vorhaben werden die Fragestellungen, Erfahrungen und Erkenntnisse der Projekte im „internen“ Kontext mit dem spezifischen Modell-Rahmen des „Konzeptionellen Arbeitsraums“ analysiert und bearbeitet, d.h. synergetisch weiter entwickelt und fokussiert.


  2. Durch einen „Blick nach Außen“ auf aktuelle nationale und internationale Forschungen und Entwicklungen werden die Themen, Fragestellungen und Ergebnisse der geförderten Vorhaben über deren Rahmen hinaus in einem „externen“ Kontext betrachtet, gespiegelt und ergänzt.


  3. Durch die Spiegelung von „Innenblick“ und „Außenblick“ wird eine „Forschungslandkarte“ zum Entwicklungsbereich „Dienstleistungsqualität durch professionelle Arbeit“ generiert. Diese Forschungslandkarte wird auf einer Monitoring-Plattform erstellt. Sie bildet anhand einer Wissensplattform die unterschiedlichen Forschungsfelder ab, dort werden dann mittels einer Datenbank die Forschungsergebnisse systematisiert und dargestellt. Diese soll zur Sammlung, Exploration und Weiterentwicklung von relevantem Wissen im behandelnden Forschungsgebiet der Professionalisierung von Dienstleistungen dienen. Aus diesem Wissen werden Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet.